Gartenarbeit im Winter Landschaftsbau Bocholt Gartenpflege Rhede Innovatio

Gartenarbeit im Winter

Nach dem ganzen Aufwand im Herbst, meinen viele Hobbygärtner in den Winterschlaf zu fallen. Aber das ist so nicht ganz richtig. Auch im Winter gibt es so einiges zu tun und zu berücksichtigen. Macht zwar nicht so viel Spaß in der Kälte, aber dagegen kann man sich ja rüsten.

Weniger Wasser für Kübelpflanzen
Über Regenmangel können wir uns in Bocholt und Umgebung bis jetzt nicht beschweren. Sollte jedoch eine trockene Winterphase anstehen, dann bitte ein wenig nachgießen. Sonst vertrocknen die guten Stücke. Das gilt natürlich auch für Kübelpflanzen die frostgeschützt mit einem Dach überwintern. Auf Dünger verzichten wir generell im Winter.

Gartenteich schützen
Wenn es richtig kalt wird, sollten Sie die Fütterung der Teichfische einstellen. Sie befinden sich dann in Winterruhe. Nicht winterharte Teichpflanzen, wie Seerosen, brauchen jetzt einen frostsicheren Ort. Das gleiche gilt für Pumpen und Filter. Um das komplette Zufrieren des Teichs zu verhindern, kann man Eisfreihalter über der tiefsten Stelle zu Wasser lassen.  Bei kleinen Teichen hilft oft schon eine ins Wasser gestellte Strohmatte.

Eisdecke nicht einschlagen
Wenn der Teich doch mal von einer Eisschicht bedeckt sein sollte, schlagen Sie diese bitte nicht einfach ein. Durch das plötzlich geschlagene Loch, entsteht ein Druckunterschied im Teich und die Schwimmblasen der Fische können platzen. Schmelzen Sie vorsichtig und langsam mittels heißem Wasser ein Loch in die Eisdecke. Anschließend direkt einen Eisfreihalter setzen, um den Teich vor erneutem Zufrieren zu schützen. So ist der wichtige Austausch von Sauerstoff und Faulgasen gesichert.

Futterplatz für Vögel
Die Nahrung für Vögel wird in den Wintermonaten knapp. Bieten Sie eine gut gefüllte Futterstelle an. Fink und Sperling sind Körnerfresser und freuen sich über Sonnenblumenkörner. Meisen, Amseln und Rotkehlchen sind Weichfutterfresser und bevorzugen Meisenknödel, Rosinen und Kleie. Das Ganze gut vor Nässe geschützt, ist eine wahre Hilfe für die Piepmätze.

Gartenarbeit im Winter Landschaftsbau Bocholt Gartenpflege Rhede Innovatio

Schneelast entfernen
Extremen Schneefall haben wir in unserer Region nicht immer, aber es kommt vor. Wenn es dann soweit ist müssen Pflanzen von der Schneelast befreit werden, sonst drohen sie darunter zu zerbrechen. Das bitte mit Vorsicht, denn auch dabei können Zweige beschädigt werden. Schütten Sie einfach leicht an der Pflanze oder nutzen Sie einen Handbesen. Bei großen Pflanzen kann mit einem normalen Besen abgekehrt werden.

Bäume fällen
Die Pappel döst leblos vor sich hin oder Sie benötigen mehr Platz für Gestaltungsmöglichkeiten. Dann fällt auch schon mal ein Baum. Das sollte in der Winterzeit erledigt werden, denn die Blätter sind abgefallen und der Baum trägt keinen Saft mehr. ​

Weihnachtsbaum im  Topf umgewöhnen
Ein Weihnachtsbaum im Topf ist eine tolle Idee, für alle die noch etwas Platz im Garten oder dem Balkon haben und ihn nicht sofort wieder entsorgen möchten.  Damit er anschließend eine Pflanz-Aktion übersteht, muss einiges beachtet werden.
Wählen Sie dafür einen Baum der bereits im Topf gewachsen ist. Geben Sie ihm ausreichend Zeit zum Eingewöhnen – sowohl auf dem Weg von draußen ins geheizte Wohnzimmer als auch auf dem Weg zurück in den Garten. Ein paar Tage an einem schattigen, frostfreien und windgeschützten Ort genügt meistens schon.   Im Haus sollte er nicht länger als zehn Tage stehen und das an einer kühleren Stelle. Während dieser Zeit dürfen die Wurzelballen nicht austrocknen. Also regelmäßig überprüfen und bei Bedarf gießen. ​