Pflanzen im Garten bei starker Hitze richtig gießen Gartenbau Pflege Innovatio Bocholt rhede

Pflanzen richtig gießen

Bei der derzeitigen Sommerhitze kann ein einziger Tag ohne Wasser Blumen und Pflanzen ruinieren. Falsches Gießen bei Hitze aber auch. Deshalb haben wir ein paar Tipps für Sie.

Zunächst einmal sei gesagt, die Durchflussmenge an Wasser im Boden ist bei uns im westlichen Münsterland sehr gut. So schnell entsteht keine Staunässe im Boden, da wir hauptsächlich Sandböden haben. Der Nachteil ist, dass wir morgens und abends gießen müssen bei sonnigem Wetter.

Gießen Sie am besten in den frühen Morgenstunden wenn der Boden noch schön feucht ist und das Wasser leicht von den Wurzeln der Pflanzen aufgenommen wird. Wer nicht so früh raus möchte, dem kann ein automatisches Bewässerungssystem mit Zeitschaltuhr helfen. Bei starker Hitze am Tag verdunstet die Feuchtigkeit anstatt die Wurzeln zu bedienen. Am Abend erst wenn es etwas kühler wird.

Vermeiden Sie Wasser auf Blätter und Blüten. Gießen Sie besser unter den Zweigen der Pflanze. Es drohen Pilzkrankheiten, wenn es nicht schnell genug trocknet. Wenn möglich, lockern Sie den Boden ein wenig auf. So gelang das Wasser besser ins Erdreich.

Streuen Sie Pinienrinde oder anderen Mulch über den Boden der Pflanzen. Die hält Feuchtigkeit lange im Boden, so dass die Pflanzen weniger bewässert werden müssen. Perfekt auch für Kübel oder Heckenpflanze. Unkraut hat so weniger Chance zu wachsen, da wenig Licht im Boden eintritt. Auch Kiesgärten haben Ihre Vorteile da der Boden nicht durch direkte Sonneneinstrahlung austrocknet und die Feuchtigkeit unter dem Vlies länger im Boden bleibt.

 

Generell brauchen Pflanzen an sonnigen Plätzen mehr Wasser als Schattengewächse. Besonders durstige Arten sind zum Beispiel die Engelstrompete und die Fuchsie. Außerdem benötigen Keimlinge oder Blumen, die gerade erst gepflanzt wurden, in den ersten Wochen täglich Wasser. Nur so wird sichergestellt, dass sie reichlich Wurzeln bilden. Ein Sommerschnitt hilft ebenfalls. Die Pflanzen können sich so auf die Wurzeln konzentrieren und treibt je nach Sorte noch mal aus vor dem Herbst.

Pflanzen im Garten bei starker Hitze richtig gießen Gartenbau Pflege Innovatio Bocholt rhede

Bei einer Hitzewelle sollte ein Rasen nicht zu kurz geschnitten werden. Lassen Sie den Schnitt liegen. Er speichert Feuchtigkeit und schützt vor Austrocknung. Sollte es dann doch mal regnen, gießen Sie nach. Die Oberfläche ist jetzt perfekt vorbereitet und lässt mehr Wasser durch.

Topfpflanzen brauchen öfter eine Dusche als Beete oder Büsche, weil sie weniger Erde umgibt, die das Wasser speichert. Deshalb: Bei Hitze unbedingt täglich wässern. Zur stetigen Bewässerung von Blumenkästen und -kübeln eignet sich auch eine handelsübliche Plastikflasche. In den aufgeschraubten Deckel einfach – je nach Wasserbedarf der Pflanzen – mindestens ein circa vier Millimeter dickes Loch bohren. Anschließend die mit Wasser gefüllte Flasche mit dem Deckel nach unten in den Blumenkasten oder Kübel stecken. Wer mag, kann zusätzlich ein weiteres Loch bohren und einen langen Nagel von innen nach außen stecken. So bekommt die Flasche extra Halt in der Erde. Ein schattiges Plätzchen für die Pflanze ist ebenfalls hilfreich.

Ausbildung zum Garten- und Landschaftsbauer in Bocholt Pflanzen im Garten bei starker Hitze richtig gießen Gartenbau Pflege Innovatio Bocholt rhede